Boden- und Lagerstättenkunde

Abbauplanung / Boden- und Lagerstättenkunde

Planungen von Bodenabbauvorhaben sind komplexe Sachverhalte, bei denen u.a. neben raumplanerischen Vorgaben, die wirtschaftliche Nutzbarkeit der Lagerstätte, die Eingriffsregelung, hydrologische Fragestellungen sowie der besondere Artenschutz nach Lösungen verlangen. Neben der Erstellung von Abbauanträgen inklusive aller umwelt- und naturschutzrechtlich geforderten Fachbeiträge (UVS/LBP/ASP/FFH-VP) begleiten wir Sie als interdisziplinär besetztes Büro kompetent und lösungsorientiert in Antragsverfahren, Inventur und Lagerstättenmanagement.

In unserem Netzwerk arbeiten wir eng mit externen Gutachterbüros aus anderen Fachdisziplinen (Schallgutachter, Baugrundgutachter etc.) zusammen und bieten so fachübergreifende Lösungen für Ihre Projekte. Im Bereich der Rohstoffgewinnung im Tagebau begleiten wir Abbauvorhaben im Torfabbau, Sandabbau (Trocken- oder Nassabbau) und Festgestein.

Das Thema Moor gehört seit nunmehr über 25 Jahren zu den Schwerpunkten unseres Büros. Die Erfassung des stratigraphischen Aufbaus der Moore umfasst die Analyse der Zersetzungsgrade, der Mächtigkeit der Torflagen sowie Protokolle makroskopischer Beimengungen und liefert detaillierte Basis-Informationen z.B. zur betriebswirtschaftlichen Nutzbarkeit von Lagerstätten, zur Herrichtung bzw. erfolgreichen Wiedervernässung von Abbaufeldern oder für die Entwicklung von Pflege- und Entwicklungsplänen für Moorgebiete oder Monitorings.
Neben der trennscharfen Erkundung der Stratigraphie mit dem Gutsbohrer und dem lage- und höhengenauen Aufmaß über Satellitengeodäsie wird unser Georadar eingesetzt. Die hydrologischen Eigenschaften eines Moorkörpers erkunden wir durch die ergänzende Einrichtung von Grund- und Moorwassermessstellen.